Lili Sorglos ... ganz heiter weiter!

Geschichten, lustige und nachdenkliche, wahre und andere, nette und freche ...

Die Gesangskabarettistin Lili Sorglos alias Lilian Stross machte ihre ersten Bühnenerfahrungen im Pfarreisaal in Udligenswil ... und das vor etwas mehr als 40 Jahren als Fischer in „de Fischer und si Fruu“. Regie führte damals ihre Mutter, Elsie Stross. Seit 2002 steht Lili Sorglos regelmässig auf Kleinkunstbühnen und ist nun mit einem neuen Programm, mit ihrer heiteren Art, ihrer vielseitigen Stimme und mit ihrer neuen Begleitung unterwegs.

Lili Sorglos ... ganz heiter weiter!

Die Gesangskabarettistin Lili Sorglos ist zurück mit ihrer heiteren Art, ihrer vielseitigen Stimme und mit ihrer neuen Begleitung, der blauen E-Gitarre „Roxy Blue“, die sie nun auf Schritt und Tritt begleitet. Ja, es war Liebe auf den ersten Ton ... nee, auf den ersten Blick ... oder war es auf den ersten Griff? Egal ... Lili Sorglos meint „ganz heiter weiter“, obwohl das mit zunehmendem Alter nicht einfacher wird, wie sie selbst meint, also, merkt.

Sie sagt von sich, dass sie manchmal spinnt ... also ... dass es mit ihr spinnt ... ja, und dann spinnt es Geschichten, lustige und nachdenkliche, wahre und andere, nette und freche ... auf Deutsch und in Mundart. So sinniert und singt sie auf der Bühne über den Roten Faden, das Alter, über Freizeitsport und die Gesundheit, über Ritalin, die Liebe, neue Kommunikationsmöglichkeiten, verpasste Züge und andere Stolpersteine im Leben. 

Lili Sorglos und die Bühne

Nach ihrem „Wander- und Lehrjahr“ bei Schoenauers Broadway Variete im Jahr 2002, ihren drei Soloprogrammen und einem Programm im Duo hatte sie genug und verabschiedete sich im 2014 „definitiv“ von der Bühne. Doch es fehlte bald schon was. Sie merkte, dass sie irgendwie eben doch auf die Bühne gehört. Was sollte sie sonst mit all ihren Ideen, Texten und Melodien anfangen? Und so fand die Premiere des neuen Programms am 12. Mai 2017 in Buchrain statt.

Was ist neu?

Neu ist, dass sie sozusagen eine Generalunternehmung ist ... vom schreiben, arrangieren, Regie führen, Requisiten gestalten, sich selbst auf der Gitarre begleiten, singen und auf der Bühne herumhüpfen ... Lili Sorglos ... eine Ein-Frau-GU. 

Publikumsstimme zur Premiere

„Wieder haben sie mich mit Ihrem roten Faden eingewickelt!! ... ganz heiter weiter ... kesser ... besser ... das musste ja so kommen. Die Abstinenz war wohl reinigend und so erfrischend wie dieses neue Programm! Was für eine Premiere!! Ganz herzlichen Glückwunsch!“

DatumSamstag, 28. April 2018
Zeit20:00
OrtPfarreisaal, Kirche Udligenswil

zurück zur Übersicht