Lesung "Natascha, ein Wunderkind"

Am "Tag des Buches" liest Autor Gerald Hochschild aus "Natascha, ein Wunderkind"

Gerald Hochschild liest aus seinem Buch: "Natascha, ein Wunderkind". Als Spross südamerikanischer Kupferbarone, lebt er heute in Kerns OW und erzählt in seinen Büchern die unglaubliche Lebensgeschiche seiner Mutter.

Von vornehmer russischer Abstammung wächst sie in Stockholm auf, gilt als künstlerisches Wunderkind, geht mit 7 Jahren beim berühmtesten schwedischen Bildhauer in die Lehre. Mit elf Jahren macht sie riesige Granitskulpturen, erhält ein Atelier von Prinz Eugen und das Nationalmuseum in Oslo kauft Werke von diesem Künstler-Kind.

Später schafft sie die bekannte Loreley am Rhein sowie monumentale Elefanten für den Maharadscha von Baroda. Sie wurde Ehrenbürgerin von Genf, sprach sieben Sprachen, hatte vier Ehemänner und war auf allen Kontinenten zu Hause.

DatumDienstag, 23. April 2013
Zeit19:15
OrtAutocenter K. Flury AG, Hubmatt 2 Udligenswil
Kostenkostenlos, Kollekte

zurück zur Übersicht